Cacoon – Ein Nest in den Bäumen

Cacoon – Ein Nest in den Bäumen

13. September 2019 0 Von glamp

Chillen ist im Trend bei Jugendlichen und Erwachsenen. Mit einem Hängezelt ist das zu Hause an einem Balken oder direkt in der Natur möglich: am besten an einem tragfähigen Ast an einem schönen
Ort. Wir haben den Praxistest gemacht und es direkt in der Natur getestet.

Geliefert wird das Cacoonzelt mit einem Packagesack, der sich tragen lässt. Es sind nur wenige Elemente aus gebogenen Stangen; die einzelnen Segmente werden zur kreisförmigen Basis zusammengeführt. Das ist einfach und erstaunlich zügig zusammengebaut. Mit Schleifen wird das Zelt dann noch einmal am Zeltboden befestigt. Wenn man es einmal durchgeführt hat, ist das Prinzip schnell verstanden. Dann braucht man
nur noch einen Platz zum Aufhängen. Optimal sind circa 3 Meter Bodenfreiheit.


Im Lieferumfang ist ein 4 Meter langes Seil. Doch bevor das Seil genutzt wird, sollte man sich vorab um einen stabilen Ast Gedanken machen. Bei der Benutzung muss man auch das Eigengewicht der Personen einbeziehen. Wenn man die Leine um einen Ast geschwungen hat, braucht man nur noch das Zelt einhängen. Damit ist innerhalb von nur 10 Minuten schon das Refugium geschaffen. Bei starkem Wind lässt sich das Cacoon mit äußeren Schlaufen sichern. Das Einsteigen und Aussteigen erfolgt wie das Setzen auf einen Stuhl: also direkt rückwärts hineinsetzen und nach hinten fallen lassen. Auf den äußeren Ring sollte man nicht steigen, weil das Cacoon
sich dann bewegt. Beim Aussteigen genauso: einfach hinsetzen und dann
aussteigen. Mit der Sicherung gegen den Wind hängt das Caoon stabil und bietet dann einen Rückzugsort für Kinder und Erwachsene. Hier kann man in Ruhe die Seele baumeln lassen, ausruhen oder ein gutes Buch lesen. Entspannen und die Natur genießen lässt sich hier einfach miteinander kombinieren. Das Zelt kann über einen längeren Zeitraum am Baum hängen, da es aus sehr stabilem Segelstoff gefertigt und robust gebaut ist.

Cacoon - Ein Nest in den Bäumen - Fotografin Nina Herzer

Waschen kann man es direkt in der Maschine im Kaltwaschgang. Danach wird es zum Trocknen aufgehängt: am besten im aufgebauten Zustand.
Die Tragfähigkeit liegt je nach Größe zwischen 150 und 200 Kilogramm. In
einen Single-Cacoon passen bis zu zwei Erwachsene oder drei Kinder. Es hat Seitentaschen, in denen Zubehör und Lesestoff bequem verstaut werden können. Es empfiehlt sich immer, eine Decke oder Kissen mit hineinzulegen.


Das Cacoon gibt es in drei Größen: als Single Cacoon, als Double Cacoon
und als Bonsai Cacoon. Der Double Cacoon ist dabei nicht höher, aber mit
180 Zentimeter noch breiter als der Single Cacoon. Der Bonsai Cacoon ist wiederum eher für Kinder zum Spielen geeignet. Als Zubehör sind Türen für die Cacoons erhältlich. Auch Haken und Schlaufen gibt es im Online-Shop. Wer zu Hause keinen Baum hat, aber trotzdem ein Cacoon
aufhängen möchte, kann sich im Online- Shop auch einen Dreifußständer für das Hängezelt besorgen. Wer es einmal ausprobiert hat, erkennt
schnell die Vorzüge. Einfach und zügig aufgebaut ist es der ideale Ort für Ruhe und Entspannung vom Alltag.

Addendum

Artikel aus dem GLAMP-Journal

Titelbild – Cacoon – Ein Nest in den Bäumen – Fotografin Nina Herzer.

Mehr spannende Themen und Reportagen gibt es im GLAMP-Journal . Abo unter

Abonnement
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.